Woran erkennt man gutes SEO?

Gutes und vor allem seriöses SEO kann an der Arbeitsweise erkannt werden. Wenn ein SEO’ler in seinen regelmässigen Dokumentationen genaue Auskunft darüber gibt, wo dieser wann was genau gemacht hat und die Quellen seiner Arbeiten ordentlich angegeben sind, können das gute Indizien für saubere Arbeit sein.

Die Strategien und Empfehlungen eines SEO’lers bieten ebenfalls die Möglichkeit seriöse Suchmaschinenoptimierung zu erkennen. Da ein Auftraggeber im Normalfall sämtliche geplante SEO Maßnahmen absegnen muss bevor diese umgesetzt werden, erfährt dieser logischerweise auch von deren Inhalt und Auswirkungen.

Ein Vorgespräch mit dem SEO’ler kann ebenfalls helfen um anhand des Bauchgefühls entscheiden zu können, ob dies der Richtige für den Job ist. Des weiteren bieten seriöse SEO’ler automatisch im Vertrag den Passus mit an, dass auf Black Hat SEO Maßnahmen verzichtet wird.

Nur SEO’ler erkennen SEO, oder?

Leider gibt es für einen Auftraggeber kaum effektive Möglichkeiten seriöses SEO von unseriösem SEO zu erkennen – zumindest wenn man sich nicht selber mit Suchmaschinenoptimierung auskennt. Das ist der Haken an der Sache.

Auch sollte man sich nicht von den Erfolgen eines SEO’ler blenden lassen, nur weil dieser schon andere Projekte auf Seite 1 oder Platz 1 gebracht hat. Denn man weiß nie wie dieser das geschafft hat, geschweige denn wie lange diese Projekte auf den besagten Positionen schon oder noch sind.

Im Vorgespräch mit einem SEO’ler sind Fragen bzgl. seiner Einstellung in Bezug auf Black Hat SEO nicht verkehrt. Seine Antworten darauf können aufschlussreich sein. Es ist auf jeden Fall von Vorteil sich diesen Punkt vertraglich sichern zu lassen, dass bei einen möglichem SEO Auftrag sämtliche Black Hat SEO Maßnahmen unterlassen werden.

So minimiert der Auftraggeber sein Risiko und der SEO’ler wird es sich zwei mal überlegen ob dieser Black Hat SEO Methoden anwendet. Denn Regressansprüche lassen grüssen….