Die Kerninhalte von SEO

Wer sich das Berufsbild von Suchmaschinenoptimierung bzw. eines SEO’lers etwas genauer anschaut, der wird feststellen, dass dieser Job viel umfassender und aufwendiger ist als wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Das liegt unter anderem an der Tatsache dass ein SEO’ler heutzutage eher ein Produkt aus Webmaster, Affiliate Betreiber, Internet Marketing, Promotion, Vermarktung, Community Management, Design, Informatik und Weiteres ( 😉 ) geworden ist.  Mehr Informationen dazu unter „Die Geschichte von SEO“.

Doch bleiben wir bei den Kernaufgaben der Suchmaschinenoptimierung.

Aufgaben von SEODie Aufgaben eines SEO’lers

  • Schlagwort Analyse in den Suchergebnissen
  • Konkurrenzanalyse basierend auf den Suchergebnissen
  • Backlinkanalysen
  • Planung und Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen (On Page und Off Page)
  • Contenterstellung sowie dessen Platzierung auf anderen Webseiten
  • Erstellung von Dokumentationen von Ergebnissen und Schlussfolgerungen
  • ständige Weiterbildung

Detailierte Beschreibung der einzelnen Aufgaben:

      • Überprüfung des Suchmaschinenrankings
        Diese Aufgabe wird normalerweise täglich ausgeführt. Ein SEO’ler überprüft dabei seine Schlagwörter und stellt gleichzeitig auch die Bewegungen der Konkurrenz in den Suchergebnissen fest.
      • Konkurrenzanalyse basierend auf den Suchergebnissen
        Diese Aufgabe ist bei weitem umfangreicher. Je nach Umfang und Wichtigkeit der jeweiligen Schlagwörter analysiert ein SEO’ler wenige (2-3) bis viele (bis zu 10) Konkurrenzseiten bei den Suchergebnissen.  Basierend auf diesen Analysen wird die eigenen SEO Strategie entwickelt.
      • Backlinkanalysen
        Backlinks sind für Suchmaschinenoptimierung das A und O. Bei der Backlinkanalyse wird festgestellt welche fremde Seiten aktuell auf die Zielseite des Auftragsgebers linken.  Nach dieser Analyse versteht ein SEO’ler besser warum die Zielseite dort ist wo sie ist und kann Verbesserungsmaßnahmen planen.
      • Planung und Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen
        Obwohl Aufgaben wie die Konkurrenzanalyse oft mehrere Tage Zeit in Anspruch nehmen können, beginnt die eigentliche Arbeit erst jetzt. Denn SEO besteht aus On Page und Off Page Optimierung. Bei der On page Optimierung wird die Zielseite des Auftraggebers nach den neuesten Suchmaschinenkriterien verbessert. Dabei werden Bilder, Texte sowie sämtlicher Content auf dieser Seite zu den gewünschten Schlagwörtern strategisch ausgerichtet. Während die On Page Optimierung im Normalfall einmal erfolgt, so ist die Off Page Optimierung ein Prozess, welcher sich über mehrere Monate streckt. Dabei platziert der SEO’ler Content (Bilder/Texte) auf verschiedenen fremden Webseiten. Je nach SEO Strategie kauft, tauscht und/oder mietet ein SEO’ler auch Backlinks für die betreffende Zielseite.
      • Contenterstellung
        Jeder halbwegs Gebildete kann in der heutigen Zeit eigentlich Schreiben. Ein SEO’ler weiß aber wie er Texte zu formulieren/gestalten hat, damit Suchmaschinen wie Google die Wichtigkeit der jeweiligen Schlagwörter erkennt. Er weiß ebenfalls dass es unterschiedliche Texte mit unterschiedlichen  Schreibstilen sein sollten/müssen (Erfahrungsbericht, Pressemittteilung, Augenzeugenbericht, Live Bericht, Reportage, Hintergrundbericht, siehe Berichtswesen).
      • Reporterstellung von Ergebnissen und Schlussfolgerungen
        Alle gesammelten Daten, Erkenntnisse sowie Entwicklungen werden in visueller/schriftlicher Form dem Auftraggeber mitgeteilt sofern nicht anders vereinbart. Dadurch gelangt der Auftraggeber zu einem besseren Verständnis was mit seiner Homepage im Internet passiert.
      • ständige Weiterbildung(„SEO’ler zu werden ist schwer, ein guter SEO’ler zu bleiben noch schwerer…„)Dieser Teil bedarf einer besonderen Erwähnung. Da im Vergleich zu vielen anderen Berufsgruppen die einmal erlernte Tätigkeit sich im Laufe der Zeit selten bis gar nicht stark ändert so ist das bei Suchmaschinenoptimierung radikal anders – leider. Denn Suchmaschinenanbieter wie Google arbeiten jeden Tag an der Verbesserung ihrer Systeme und verändern somit immer wieder die Gewichtung von über 200 Bewertungsfaktoren, welche entscheidend für die Suchergebnisse sind. Ein SEO’ler ist somit gezwungen sich ständig über verschiedene Informationskanäle (Foren, Newsgroups, Newsletter, Fachlektüre, etc. ) auf dem Laufenden zu halten. Gleichzeitig muss dieser das neu gewonnene Wissen anhand seiner eigenen Seiten überprüfen und seine eigenen Erkenntnisse daraus ziehen. Diese Aufgabe ist absolut unabhängig von einem Auftraggeber und bedarf wie anfangs betont einer besonderen Erwähnung, da sie ständig passiert – sozusagen zum Alltag eines SEO’lers dazu gehört.

        Der Umfang dieser ständigen Weiterbildung sollte nicht unterschätzt werden. Suchmaschinenoptimierung macht man nicht nebenbei, das ist ein Full Time Job – und wir reden hier nicht von einer gemütlichen 42 Stunden Woche. 😉

SEO lernen

Das sind im Grunde genommen die Hauptaufgaben eines Spezialisten im Bereich Suchmaschinenoptimierung, kurz genannt SEO’ler.
Jedoch wird damit nicht das Tätigkeitsfeld komplett abgedeckt, da Suchmaschinenoptimierung (SEO – search engine optimization) an sich ein Teil von Suchmaschninenmarketing (SEM – search engine marketing) ist.

Und bei Suchmaschinenmarketing geht es dann richtig ins Detail…

Natürlich drängt sich irgendwann die Frage nach den Kosten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung auf. Der Punkt „Wieviel kostet SEO?“ versucht da etwas Licht ins Dunkle zu bringen.